In Szene gesetzt:

Lichtkonzepte

„Das Auge isst mit“, weiß schon der Volksmund und bringt die Bedeutung eines sinnvollen und stimmungsvollen Lichtkonzepts in der modernen Küche auf den Punkt.

Damit das Kochen und Essen in den eigenen vier Wänden zum genussvollen Ereignis wird, sind bei der Auswahl der passenden Beleuchtung in der Küche vor allem zwei Aspekte von entscheidender Bedeutung: Die optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes ist ebenso wichtig, wie die Möglichkeit der flexiblen Gestaltung verschiedener atmosphärischer Stimmungen im Ess- und Gemeinschaftsbereich.


Strahlende Tafel im stimmungsvollen Ambiente

Damit der Essplatz harmonisch in Szene gesetzt wird, sollte die Beleuchtung heller sein, als die anderen Lichtquellen im Raum. Optimal sind dimmbare Leuchten, deren Helligkeit flexibel reguliert werden kann. So können Sie je nach Lichtverhältnissen und Stimmung die passende Atmosphäre erzeugen.


Alles im Blick beim Zubereiten

Über der Arbeitsfläche oder am Herd ist punktuelles, helles Licht eine gute Wahl. Eine Lampenmontage unter der Oberfläche oder Regalen sorgt für klare Sicht beim Schneiden, Zubereiten und Kochen. Häufig ist in die Abzugshaube schon eine Beleuchtung integriert, damit Sie beim Braten und Kochen alles im Blick haben.

Bei der Auswahl der geeigneten Beleuchtungstechnik geht der Trend klar zum Einsatz von LED-Beleuchtungssystemen. Die Leuchten sind äußerst energieeffizient und haben eine lange Lebensdauer. Sie sind damit nicht nur besonders umweltfreundlich, sondern langfristig zugleich die kostengünstigste Variante unter den Lichtspendern. Ein weiteres Highlight liegt in der flexiblen Gestaltung der Farbtemperatur. Je nach Geschmack, Stimmungswunsch und Funktion spenden die Leuchten klares kaltes, mittleres oder gemütlich warmes Licht. Welche Variante Sie auch bevorzugen: Ein stimmiges Beleuchtungskonzept sorgt dafür, dass Sie sich in Ihrer Küche rundum wohl fühlen.